Kindergeburtstag - die geheime Freude für alle Mütter!

Kindergeburtstag - die geheime Freude für alle Mütter!

21.10.2011 14:04

Ein Blick in den Kalender und mich durchströmte ein Gefühl, als hätte ich mich gerade auf einen Elektroschocker gesetzt. Verwirrt starrte ich auf den rot umrandeten Eintrag: Lisa hat Geburtstag! Na ja, Lisa ist meine Tochter und wird vier Jahre alt! Eigentlich sollte ich den Tag ihrer Geburt nicht vergessen haben, denn ich war dabei gewesen!
Doch ich hatte den Geburtstag verdrängt! Es ist ihr erster Geburtstag als Kindergartenkind. Das hieß ich muss meinen ersten Kindergeburtstag feiern! Ich sah es schon vor mir: eine Horde wild gewordener Kindergartenkinder werden durch mein Haus toben, mit Schokoladenhänden meine Polster verschmieren, mit Kakao das Wohnzimmer überschwemmen und sich gegenseitig Sahne ins Gesicht klatschen. Wenn ich Pech habe missbrauchen sie mich als Zielscheibe fürs Schaumkuss-wettwerfen.
Schnell entwarf ich im Geiste einen Alternativ-Plan. Wie wär’s mit Kindergeburtstag bei McDonalds. Das macht Kindern Spaß und ich habe keine Arbeit! Gute Idee! Ich gratulierte mir selber dazu, dass mir eine Notfalllösung eingefallen war, mit der alle gut leben konnten. Hamburger, Pommmes? Darauf stehen doch alle Kinder! Hab ich jedenfalls gehört!
Nur leider nicht deren Mütter. Das hatte ich aber noch nicht gehört. Bis neulich. Da traf ich dann Paulas Mama, die mir empört berichtete: „Stell dir vor, da war meine arme Paula bei Emma eingeladen. Und die Paula freut sich natürlich auf einen tollen Kindergeburtstag. Aber was soll ich dir sagen: da sind die doch alle zu Mc Donalds gefahren! Total langweilig, fand Paula. Also wirklich: so einfach kann man es sich nicht machen! Und dann noch dieses Fast-Food – zum Geburtstag! Also einfach nur geschmacklos!“
Mit offenem Mund hörte ich zu. Die Einladung zum Mc-Donalds-Geburtstag hatte ich schon in der Hand. Klar, dass ich die jetzt ganz schnell wieder in meiner Tasche verschwinden ließ. Meine Güte, war mir das peinlich! Wäre ich doch beinahe in die McDonalds-Falle getappt!
Doch jetzt saß ich wieder ohne Idee da! Es war zum Haare ausreißen! Dafür hatte Lisa Ideen, und zwar wer alles zu ihren Freunden zählte und unbedingt zu ihrem Geburtstag eingeladen werden musste. Bis dahin wusste ich gar nicht, dass der halbe Kindergarten nur aus besten Freunden bestand. Wie wird das erst werden, wenn sie einmal Facebook kennen lernt und dann ihre 5000 Freunde zum Geburtstag einlädt?
In meinem Geiste nahm die Horrorvorstellung Gestalt an, ihre 5000 Freunde in meinem Haus, und die hatten diese Einladung an ihre eigenen 5000 Freunde verschickt und so weiter und so fort bis die ganze Welt in unserem Haus versammelt war.
Ich selber wanderte aus und sah von einem entfernten Stern hinunter auf die mir unbekannte Erde!
Mit Gewalt musste ich mich daran erinnern, dass ich nur für eine Handvoll Kindergartenkinder einen Geburtstag plante.
Die Zeit raste dahin, der Geburtstag kam und mit ihm die Katastrophe. Als wären sie Wettkandidaten bei Wetten dass, stopften die süßen Kleinen die Torte in sich hinein, um innerhalb von zwei Minuten zehn Kuchenstücke zu schaffen. Eigentlich hatte ich an ein gemütliches Kaffeetrinken gedacht und hier eine Zeitspanne von zwei Stunden eingeplant. Jetzt fehlte mir ein wichtiger Programmpunkt. Dabei hatte ich schon ein umfangreiches Rahmenprogramm ausgearbeitet. Wir wollten gemeinsam „Happy Birthday“ singen und danach stand das Vorlesen eines Märchens auf der Tagesordnung.
Nur leider interessierte sich niemand für mein Programm. Stattdessen warfen die Kinder mit den restlichen Kuchenstücken. Sie testeten experimentierfreudig wie weit ein Glas am Tischrand stehen konnte, bevor es herunterfiel. Danach badeten sie im Saft-See und ließen Gummientchen darin schwimmen.
Bevor sie meinen Streichholzvorrat entdeckten und Lagerfeuer spielen konnten, alarmierte ich die Eltern, damit die ihre hochbegabten kleinen Forscher wieder abholten und ich mich endlich meiner ein wenig verstört wirkenden Tochter widmen konnte. Es war trotzdem noch ein lustiger Geburtstag, da Lisa beim Wettaufräumen Sieger in der Disziplin Chaosvergrößerung wurde und ich mich anschließend mit Herzinfarktverdacht in der Notaufnahme eines Krankenhauses köstlich amüsierte!

Tipps und Anregungen für Ihren Kindergeburtstag

Einstellungen
  • Erstellt von Katja In der Kategorie Allgemein am 21.10.2011 14:04:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 21.10.2011 14:04
Beliebteste Blog-Artikel Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch bei



Xobor Xobor Blogs